Zahngold einschmelzen

Zahngold wird letztendlich verwertet, indem man es einschmilzt. Das funktioniert mit dem sogenannten Scheideverfahren, welches von Scheideanstalten durchgeführt wird. Hierbei wird das Gold in einem chemischen Verfahren von allen anderen Stoffen getrennt. Damit lässt sich 99,9% reines Gold mit 24 Karat gewinnen. Da das Verfahren Ingredenzien benötigt und von Menschen durchgeführt werden muss, kostet es Geld. Verkaufen Sie Ihr Zahngold online bei einem Goldhändler, führt dieser die Einschmelzung Ihres Zahngoldes für Sie durch. Da dort ein weitaus höheres Gesamtgewicht an Zahngold zustande kommt, wird die Einschmelzung für den Händler umso billiger. Diese Ersparnis wird dann auch direkt den den Kunden weitergegeben, weswegen es sich in der Regel für Endverbraucher nicht lohnt, Zahngold direkt einschmelzen zu lassen.

Anders sieht es aus, wenn Sie Zahngold im Kilo-Bereich besitzen. Ab etwa 1-2kg Zahngold können Sie das Gold von einer Scheideanstalt einschmelzen lassen und dabei dann mehr Geld verdienen, als Sie mit dem direkten Verkauf an einen Goldhändler bekommen würden. So etwas ist in der Regel für Zahnärzte interessant, da diese oft eine ganze Menge Zahngold von Patienten behalten, welche nicht nach einer Aushändigung fragen.

Sollten Sie nur einige Gramm Zahngold besitzen, informieren Sie sich am Besten auf dieser Seite, wie Sie Ihr Zahngold am gewinnbringendsten loswerden!